Unsere Frühförderstellen sind überwiegend heilpädagogisch ausgerichtete Einrichtungen. Sie bestehen seit 1993 und befindet sich in Trägerschaft der Lebenshilfewerk Anhalt gGmbH.

koffer.pngIn der Stadt Bitterfeld-Wolfen sind wir derzeit an drei Standorten vertreten. Der Hauptsitz befindet sich im Zentrum des Ortsteils Wolfen. Dieser ist über die Bundesstraße 184 und regionale Verkehrsanbindungen zu erreichen. Unsere Räumlichkeiten befinden sich im Erdgeschoss eines neu errichteten Bürogebäudes, von denen aus die Tätigkeit der Frühförderung organisiert und koordiniert wird.

Aufgrund einer Vielzahl zu betreuender Kinder in Bitterfeld und Umgebung haben wir auch in diesem Ortsteil einen weiteren festen Standort eingerichtet. Dieser befindet sich in der Friedrich-Ludwig-Jahn Str. 10, in unmittelbarer Nähe des Krankenhauskomplexes. Unsere dortigen Räumlichkeiten erstrecken sich über das gesamte erste Obergeschoss und bieten mit über 130 qm ein grosszügiges Platzangebot für die Förderung der Kinder, sowie für unsere zusätzlichen Angebote.

Seit 2016 ist mit Zörbig noch ein dritter Standort hinzugekommen. Die dortige Niederlassung befindet sich in der Lange Str. 14/16, direkt neben der Kreissparkasse. Auf 100 qm Fläche werden auch dort umfangreiche Fördermöglichkeiten für die Kinder vorgehalten.

Frühförderung erfolgt in der Regel als individuelle Einzelförderung ein- bis zweimal in der Woche. In wenigen Fällen werden auch Kleingruppenförderungen durchgeführt. Die Förderung des Kindes findet ambulant (in der Frühförderstelle) oder mobil (im häuslichen Bereich oder in der Kindereinrichtung) statt. Wir betreuen Kinder im gesamten Altlandkreis Bitterfeld. Die Art, Dauer und Häufigkeit der Frühfördermaßnahmen orientieren sich an den Bedürfnissen des Kindes und seiner Familie. Sie können bereits im Säuglingsalter einsetzen, enden jedoch spätestens mit dem Schuleintritt.

Je früher dem Kind geholfen wird, umso wirksamer können Hilfen sein.

Das Team der Frühförderstelle setzt sich aus pädagogischen, heilpädagogischen und therapeutischen Fachkräften zusammen. Derzeit sind 10 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Rahmen der interdisziplinären Vernetzung streben wir eine intensive Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie Kindereinrichtungen, Therapeuten, Kinderärzte, Fachärzte, Sozialpädiatrische Zentren, Familienhilfe u.a. an.

Antje Pertek Dipl. Heilpädagogin
C_Neujahr.jpgCornelia Neujahr Heilpädagogin
G_Friedrich.jpgGabriele Friedrich Erzieherin
K_Poetzsch.jpgKerstin Pötzsch Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin
K_Kohl.jpgKatharina Kohl Ergotherapeutin, klinische Lerntherapeutin
S_Irmscher.jpgStephanie Irmscher Logopädin
J_Jarschke.jpgJosefine Jarschke Ergotherapeutin
M_Tolstych.jpgMandy Tolstych Bachelor of Arts, Sozialpädagogin
Julia_Boeckelmann.jpgJulia Böckelmann Erzieherin, Heilpädagogin
C_Burghausen.jpgClaudia Burghausen Ergotherapeutin

Eltern, die sich für unsere Angebote interessieren, können sich telefonisch mit uns in Verbindung setzen, um Absprachen für ein persönliches Gespräch zu treffen. Häufig geben auch der Kinderarzt oder die Erzieherinnen der Kindereinrichtung die Empfehlung zur Frühförderung.

Ob der Bedarf für eine heilpädagogische Fördermaßnahme gegeben ist, wird in einem gemeinsamen Gespräch mit den Eltern, einer Beobachtung des Kindes und schließlich einer Begutachtung durch einen Arzt festgestellt. Die bei der Inanspruchnahme der Leistungen der Frühförderung entstehenden Kosten werden durch den örtlichen Sozialhilfeträger übernommen, so dass für die Eltern keine Kosten entstehen. Bei der Beantragung stehen wir den Familien hilfreich zur Seite.

  • Eltern-Kind-Spielgruppe

    In unserer Spiel- und Krabbelgruppe wollen wir die Kinder und ihre Eltern im ersten Lebensjahr begleiten. Dies ist die eigentliche Reifezeit eines Babys, in der sich alle Basissinne ausbilden, das Gehirn reift, das Kind Kontakt aufnimmt und zu kommunizieren anfängt. Es richtet sich auf, steht und beginnt vielleicht schon zu laufen. Es ist eine aufregende und spannende Zeit, die mit dem Übergang in die Kindertageseinrichtung endet.

    Wir stehen in allen Bereichen, Belangen und Fragen gern mit Rat und Tat zur Seite, zeigen Mittel und Wege wie Sie die Entwicklung unterstützen können.

    Das Angebot richtet sich an Eltern mit Kindern ab einem Alter von 8 Wochen. Es finden wöchentlich in den Räumlichkeiten unserer drei Frühförderstellen in Wolfen, Bitterfeld und Zörbig statt sowie bei Bedarf auch in unserer Kita "Bergmännchen" in Holzweißig. Die Dauer jedes Treffens der Gruppe beträgt ca. 1,5 Stunden.
  • Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP)

    Hierbei handelt es sich um ein pädagogisches Konzept des Prager Psychologen Dr. Jaroslav Koch. Es stellt ein Angebot zur Entwicklungsbegleitung für Kinder und ihre Eltern im ersten Lebensjahr dar. Ein Kurs umfasst 10 Treffen und kann durch Folgekurse fortgeführt werden. Die Teilnehmer treffen sich einmal wöchentlich für 90 Minuten.
  • Babymassage-Kurs

    Hier erlernen Eltern die Techniken der indischen und schwedischen Babymassage sowie Griffe aus der Reflexzonen-Massage und Berührungsentspannung. Ein Kurs umfasst 6 Treffen und findet einmal wöchentlich für 90 Minuten statt.
  • Kinderturnen

    Unser Kinderturnen wird in spielerisch pädagogischer Form angeboten. Es soll dazu dienen, grundlegende kindliche Bewegungsabläufe zu vermitteln. Die Kinder sollen eigene Fähigkeiten stärken sowie neue Fertigkeiten erweben und festigen. Es handelt sich um ein Gruppenangebot, wo gegenseitige Rücksichtnahme und ein Miteinander gefestigt werden sollen.

    Es werden grundlegende altersentsprechende Bewegungsförderungen angeboten, wie etwa Koordinations- und Gleichgewichtsübungen, Ausdauerspiele, Partnerübungen, Anregungen zur Körperwahrnehmung, Entspannungs- und Yogaübungen.

    Das Kindeturnen findet im Kurssystem mit festen Terminen statt. Eine Turneinheit hat eine Dauer von 45 Minuten.
6-1.jpg
6-3.jpg
6-2.jpg

Ansprechpartner für Wolfen und Bitterfeld: Kerstin Pötzsch

Ansprechpartner für Zörbig: Frau Claudia Burghausen

Ansprechpartner für Holzweißig: Frau Andrea Schulze-Seiffert

Ansprechpartner / Leiterin:
Frau Antje Pertek

Niederlassung Wolfen:
Leipziger Str. 24
OT Wolfen
06766 Bitterfeld-Wolfen

Tel: 0 34 94 / 66 89 88
Fax: 0 34 94 / 66 89 87
E-Mail:

Niederlassung Bitterfeld:
Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 10
OT Bitterfeld
06749 Bitterfeld-Wolfen

Tel: 0 34 93 / 82 69 490
Fax: 0 34 93 / 82 69 491
E-Mail:

Niederlassung Zörbig:
Lange Straße 14/16
06780 Zörbig

Tel: 0 34 956 / 23 56 89
E-Mail:

Alle Niederlassungen:

Träger:
Lebenshilfewerk Anhalt gGmbH
OT Wolfen
Leipziger Straße 24
06766 Bitterfeld-Wolfen

Telefon: 0 34 94 / 66 89 80
Fax: 0 34 94 / 66 89 89
E-Mail:
Internet: www.LHW-Anhalt.de

Geschäftsführer: Simon Lehmann

Handelsregister: Amtsgericht Stendal
HRB: 13663